Aufklärungskampagne „Mach dein Handy nicht zur Waffe“

Im Rahmen der Aufklärungskampagne „Mach dein Handy nicht zur Waffe“ des Justiz- und Kultusministeriums haben die Klassen 7a und 8bM Besuch von Frau Dr. Stefanie Oberländer bekommen. Frau Oberländer ist Richterin am Amtsgericht Rosenheim und hat den Schülern eindrucksvoll geschildert, welche strafrechtlichen Konsequenzen folgen können, wenn strafbare Inhalte über Netzwerke und Chats verbreitet werden.

Ziel der Kampagne ist, Kinder und Jugendliche in Bezug auf dieses Thema zu sensibilisieren und somit einen wichtigen Teil der Prävention zu leisten.

Die Schüler hatten während des Vortrags immer wieder die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ihre Erfahrungen mit dem Thema einzubringen.

Im Anschluss konnten sie Frau Oberländer noch Fragen zu ihrer Arbeit als Richterin am Amtsgericht stellen und somit einen Einblick in dieses spannende Berufsfeld gewinnen.

Vielen Dank an Frau Oberländer für ihren Besuch und die Bereitschaft, die zahlreichen Fragen zu beantworten.

Bestandene Fahrradprüfung

Im Mittelpunkt des HSU- Unterrichts der 4. Klassen stand wieder die Verkehrserziehung.

Der theoretische Teil mit den Themen Verkehrssicherheit des Fahrrades, wichtige Verkehrszeichen und Verkehrsregeln wurde vor dem praktischen Fahrradunterricht wieder im Klassenzimmer durchgenommen.

Drei Tage lang konnten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4a und 4b dann im Pausenhof bei Schnee und Regen ihr Wissen unter Beweis stellen. Vorbereitet wurden sie von den beiden Polizisten Thomas Wicha und Chiara Kurfer, die mit den Kindern geduldig die Fahrübungen auf den Schulfahrrädern durchführten.

Den krönenden Abschluss bildete die Fahrt im Realverkehr in Begleitung der Polizei.

Am Ende konnten alle Schüler und Schülerinnen die Urkunde zur bestandenen Fahrradprüfung stolz in ihren Händen halten.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Fahrradprüfung!